Neurexan Logo
Frau steht mit geschlossenen Augen an einem Fenster.
Innere Unruhe

Mental Load: Unsichtbare Denkarbeit und Tipps gegen mentale Belastung

Wann den Wocheneinkauf erledigen? Ist alles für die Geburtstagsfeier am Samstag vorbereitet? Und bloß den Zahnarzttermin morgen nicht vergessen – den ganzen Tag über leisten wir unsichtbare Denkarbeit, sogenannten Mental Load. Was genau dahinter steckt und Tipps, wie Sie mit der versteckten mentalen Belastung umgehen können.

Beruf, Familienleben, Haushalt und Freizeit unter einen Hut bringen: Eine echte organisatorische Herausforderung. Kaum verwunderlich, dass dabei die To-do-Listen im Kopf länger und länger werden. Immer an alles denken zu müssen und dabei ja nichts zu vergessen, kann mit der Zeit zur mentalen Belastung und zu einer Ursache für Schlaflosigkeit werden. Diese unsichtbare Denkarbeit, die Tag für Tag jeder von uns leistet, heißt Mental Load.

 Was ist Mental Load eigentlich?

Mental Load, das sind Gedanken und Überlegungen über die großen und kleinen Aufgaben und Pläne des Alltags: An Elternabende denken, Arzttermine im Blick haben, die Familienfeier planen oder die Präsentation für das morgige Meeting im Kopf noch einmal durchgehen. Unsere mentale To-do-Liste nimmt häufig kein Ende und wird ständig durch neue Punkte ergänzt. Die Besonderheit beim Mental Load: Es geht nicht darum, wer die Aufgaben erledigt, sondern wer überhaupt daran denkt, dass sie anstehen.

All diese Planungs- und Koordinationsaufgaben im Kopf zu behalten kann ein enormer kognitiver Aufwand sein. Das Tückische dabei: Da sich der Mental Load quasi nur im Kopf abspielt, bekommen andere die unsichtbare Denkarbeit meist gar nicht mit. Doch diese versteckte mentale Belastung kann dazu führen, dass es uns schwerfällt abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Auch die Befürchtung bei all den To-Dos im Kopf etwas zu vergessen, kann uns innerlich nervös machen und unseren erholsamen Schlaf beeinträchtigen.

4 Tipps gegen unsichtbare mentale Belastung

  • Durch die vielen nebenherlaufenden, unsichtbaren Denkaufgaben im vollgepackten Alltag steht unser Kopf unter Dauerstrom. Gerade wenn wir abends im Bett liegen, lassen uns die Gedanken an die vielen anstehenden Aufgaben nicht zur Ruhe kommen – und setzen ein regelrechtes Gedankenkarussell in Gang. Damit die mentale Belastung erst gar nicht überhandnehmen kann, helfen diese Tipps, den Mental Load zu reduzieren.

1.     Das Unsichtbare sichtbar machen
Oft ist unseren Liebsten gar nicht bewusst, was wir gerade alles im Kopf haben und an wieviel wir Tag für Tag denken müssen. Einfach mal den ganzen Mental Load aufzuschreiben, macht die Denkarbeit sichtbar, hilft den Kopf zu entlasten und die anstehenden Aufgaben lassen sich leichter planen und verteilen.

2.     Aufgaben und Zuständigkeiten verteilen
Vielleicht haben Sie im Haushalt und dem Familienleben viele Aufgaben aus Gewohnheit übernommen, was dann zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Wenn Sie alle Aufgaben aufgeschrieben haben, besprechen Sie gemeinsam mit Ihren Liebsten, wer was dauerhaft übernehmen kann, und bestimmen Sie Zuständigkeiten. So kommen Sie nicht mehr in die Lage an alles denken müssen und können den Mental Load gleichmäßig verteilen.

3.     Es muss nicht immer perfekt sein
Manchmal neigen wir dazu, sehr hohe Ansprüche an uns zu stellen – und wenn es perfekt sein soll, dann machen wir es am besten auch noch selbst. Doch oft reicht es auch aus, wenn Aufgaben einfach mal erledigt werden. Hier ist es wichtig, auch Dinge aus der Hand geben zu können, anderen zu vertrauen und Hilfe zuzulassen. Sonst wird der Mental Load trotz Aufgabenverteilung nicht weniger, da wir uns immer noch dafür verantwortlich fühlen.

4.     Mental Load reduzieren durch Nein sagen
Ein einfacher Tipp, die versteckte mentale Belastung nicht noch unnötig größer werden zu lassen: ein klares und deutliches Nein. Ob nun Kollegen oder Nachbarn Sie um etwas bitten, das Ihnen eigentlich zu viel ist: Eine zusätzliche Belastung abzulehnen, ist jederzeit erlaubt. Wichtig dabei ist, dem Gegenüber einen nachvollziehbaren Grund zu nennen und dabei immer freundlich zu bleiben. Dann können Sie in der Regel mit Verständnis rechnen.

Neurexan®

Natürliche Hilfe bei nervösen Unruhezuständen und Schlafstörungen

  • wirkt schnell und ohne abhängig zu machen

  • sorgt für schnelleres Einschlafen

  • verlängert die nächtliche Schlafdauer

  • hilft Belastungssituationen am Tag besser zu meistern

Neurexan - Gut schlafen in der Nacht