Neurexan Logo
Männer und Frauen entspannen beim Yoga.
Entspannungstechniken

Yoga – mehr als nur Entspannung

Herabschauender Hund, Sonnengruß oder Kobra – Yoga wird schon seit Jahrtausenden auf der ganzen Welt praktiziert. Mehr als fünf Millionen Deutsche schwören auf die positive Wirkung der sanften Fitness aus Fernost. Was hinter der faszinierenden Philosophie der Entspannungsmethode steckt und welche gesundheitlichen Vorteile Yoga mit sich bringt, erfahren Sie hier.

Sportart, Religion oder Lifestyle-Trend? Yoga ist ursprünglich eine Lehre aus Indien, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Sie ist mehr als 2500 Jahre alt und gilt als eine der sechs klassischen Schulen der indischen Philosophie. Das Wort Yoga steht für Verbindung und Harmonie. Auch wenn sich Yoga heutzutage von seiner religiösen Bindung gelöst hat – die Gelehrten Indiens entwickelten sie aus spirituellen Gründen: Sie wollten durch Meditation und Atemübungen nicht weniger als Erleuchtung erreichen. Dabei war es wichtig, den Körper und die Muskeln für die Meditation zu kräftigen.

Über die Jahrhunderte entstanden durch die positive Wirkung auf Körper und Geist die unterschiedlichsten Arten von Yoga. Das Hatha Yoga ist mit Atem- und Entspannungsübungen wohl die bekannteste Form der uralten Körperarbeit – sie soll Energie, Gesundheit und Entspannung bringen.

Yoga für einen wachen Körper und entspannten Geist

Ab auf die Matte: Heute ist Yoga in der westlichen Welt eine der beliebtesten Methoden zum Stressabbau und zur Stärkung des Körpers. Und nicht nur das – Yoga hat noch einiges mehr zu bieten:

  • Dehnung der Muskulatur: Neben dem effektiven Muskelaufbau steigern die Übungen die Beweglichkeit des Körpers – auch Verspannungen können gelöst werden.

  • Verbesserter Schlaf: Die entspannende Wirkung von Yoga übt einen positiven Einfluss auf den Schlaf aus – einige Übungen vor dem Schlafengehen helfen abzuschalten und den Alltagsstress zu vergessen.

  • Bessere Konzentration und Leistungsfähigkeit: Während des Yoga Flows geht der Fokus immer wieder auf die bewusste Atmung zurück – das hilft, die Konzentration zu verbessern.

  • Stärkung des Nervensystems: Vor allem Atemübungen aktivieren das vegetative Nervensystem. Wird der Vagusnerv stimuliert, sinken Blutdruck und Herzfrequenz, die Muskeln entspannen sich und die Verdauung wird angeregt.

  • Positive Einstellung: Durch regelmäßige Übungen und Meditation gelangt man zu mehr Bewusstsein – körperlich und mental. Man lernt sich besser kennen und seine Eigenarten zu akzeptieren.

Das klassische Yoga: Entspannung für jeden

Egal, ob im Büro, auf einer Raststätte nach langer Autofahrt oder in einem Park – Yoga kann überall ausgeführt werden. Die sanfte Fitness beginnt in der Regel mit Anfangsentspannungs- und Atemübungen. Zur Einstimmung folgt als erste Einheit der Sonnengruß. Dieser besteht in seiner klassischen Form aus zwölf Asanas, die ineinander übergehen. Wichtig: Der Fokus während der gesamten Übung liegt auf der eigenen Atmung. Durch die unterschiedlichsten Haltungen werden alle Muskelgruppen beansprucht – so kommt der Blutkreislauf in Schwung.

Traditionell oder modern – Yoga kann beides

Yoga muss nicht immer ruhig und entspannend sein – mittlerweile gibt es eine Menge außergewöhnliche Formen. Mit Metal-Yoga zum Beispiel wird es ziemlich abenteuerlich: Während den verschiedenen Asanas dröhnt Heavy-Metal-Musik aus den Musikboxen. Besonders akrobatisch wird es mit Aerial-Yoga – auch Tuchyoga genannt. Die Übungen werden mithilfe eines Tuches, das an der Decke hängt, ausgeführt. Power Yoga ist sehr anstrengend und dient vor allem der Fettverbrennung. Bikram Yoga ist ebenso anspruchsvoll: Die Asanas absolvieren die Anhänger dieser Richtung in einem 40 Grad heißen Raum – die Hitze soll die Muskeln entspannen.

Yoga ist für alle: Spirituell, meditativ, sportlich oder akrobatisch – finden Sie heraus, welcher Yoga-Stil am besten zu Ihnen passt.

Neurexan®

Natürliche Hilfe bei nervösen Unruhezuständen und Schlafstörungen

  • wirkt schnell und ohne abhängig zu machen

  • sorgt für schnelleres Einschlafen

  • verlängert die nächtliche Schlafdauer

  • hilft Belastungssituationen am Tag besser zu meistern

Neurexan - Gut schlafen in der Nacht